Lehrlingswettbewerb 2019

Der diesjährige Lehrlingswettbewerb der LVIBZ (Lehrmeistervereinigung Zeichner EFZ Innenarchitektur) drehte sich um das Thema «Schlafen im Silo». Wie der Titel schon erahnen lässt, ging es darum, ein leerstehendes Silo in ein aussergewöhnliches Bed & Breakfast umzugestalten. Für diese spannende Aufgabe gab es einige Vorgaben: Der geplante Wohnraum sollte mindestens zwei Etagen haben und Platz für zwei Personen bieten. Des Weiteren gehörten eine Nasszelle, ein Schlafbereich und eine Teeküche zu den Mindestanforderungen. Zudem war ein ansprechendes Farbkonzept gewünscht und die Materialkosten sollten so tief wie möglich gehalten werden.

Von der bresga Innenausbau AG haben zwei Lehrlinge am Wettbewerb teilgenommen. Lisa Bamert, die gerade ihr 2. Ausbildungsjahr absolviert und Dominique Giger im 4. Ausbildungsjahr.

Lisa Bamerts Projekt trägt den Namen «Alles läuft rund». Sie hat die runde Form des Silos stark in ihr Projekt miteinbezogen. So gestaltete sie das Bett, die Dusche und den Stauraum rund. Für die Gestaltung der Fenster liess sie sich vom Za Koenji Theater in Tokyo inspirieren, welches mit vielen kleinen runden Fenstern versehen ist.

Lisa hat sich für ein helles Farbkonzept mit natürlichen Farben und viel Weiss entschieden. So soll der Wohnraum hell und einladend wirken. Zudem hat sie sich für eine limitierte Auswahl verschiedener Materialien entschieden, die sie in allen Räumen wiederholte. Dies sparte zum einen Kosten, zum anderen harmonieren die verschiedenen Räume so gut miteinander.

Dominique Giger strebte einen ländlichen aber dennoch modernen Look an.  Sie hat versucht, den zur Verfügung stehenden Raum möglichst gut auszunutzen. So hatte sie die clevere Idee ein Faltbett anstelle eines normalen Bettes zu planen. Am Tag kann man die Matratze im Schrank verschwinden lassen und der Rost kann im unteren Bereich zusammengefaltet werden. Um das Bad optisch zu vergrössern, hat sie im Bad eine Schiebetür eingeplant. Ein weiteres Highlight ihres Konzepts ist die Glaskuppel über dem Schlafbereich. Diese macht eine Übernachtung im Silo noch um einiges aussergewöhnlicher, da man vom Bett aus den Sternenhimmel betrachten kann.

Dominique entschied sich beim Boden für einen dunklen Linoleum, da dieser nicht nur schön aussieht, sondern auch sehr pflegeleicht ist. Für die Treppe und die Möbel wählte sie Fichtenholz, aus welchem auch die geplante Balkenkonstruktion besteht.

Das gesamte bresga-Team hat sich sehr über die Teilnahme unserer Lehrtöchter gefreut und war von ihren kreativen Ideen begeistert. Wir sind gespannt darauf, welche tollen Einfälle sie nächstes Jahr haben werden.